Werbung

True Grit Film

True Grit ist ein Roman aus dem Jahre 1968 von Charles Portis ĂŒber ein 14-jĂ€hriges MĂ€dchen, das Nachforschungen anstellt, um den Tod ihres Vaters durch den Landstreicher namens Tom Chaney zu rĂ€chen. Es gab 1969 einen Westernfilm, dessen Grundlage dieser Roman war, in dem John Wayne mitspielte. Nur war den Film mehr eine Darstellung von John Wayne als von der Geschichte des MĂ€dchens. Darum haben sich die BrĂŒder Cohen zu einem Remake entschlossen, in dem das MĂ€dchen im Mittelpunkt steht. Der neue Film True Grit ist mit Jeff Bridges, Matt Damon, Josh Brolin, Hailee Steinfeld, Barry Pepper und Paul Rae. Deutscher Kinostart des Films ist am 13. Januar 2011.

Hier sind zwei Bilder vom Set des Films True Grit:
(Klicke zum VergrĂ¶ĂŸern auf ein Bild.)

Werbung
Inhalt:
„Nach dem Mord an ihrem Vater durch den dafĂŒr angeheuerten Tom Chaney (Josh Brolin) macht sich das 14 Jahre altes FarmermĂ€dchen Mattie Ross (Hailee Steinfeld) auf, um den Mörder zu fassen. Als Hilfe heuert sie den hĂ€rtesten U.S. Marshal (Jeff Bridges) an, den sie finden kann – Reuben J. Rooster Cogburn, ein Mann mit wahrem Mut. Mattie besteht darauf, Cogburn zu begleiten, dessen Trinkerei, Faulheit und generell verkommender Charakter nicht fĂŒr ihren Glauben an ihn spricht. Wider seinen WĂŒnschen schließt sie sich ihm auf seinem Weg zu den Indianern an, um nach Chaney zu suchen. Mit ihnen ist auch der Texas Ranger LaBoeuf (Matt Damon), der Chaney aus eigenen GrĂŒnden fassen will.
Das ungleiche Trio erfĂ€hrt auf seiner Reise Gefahren und Überraschungen.“

Hier ist der Trailer zum Original True Grit Film:


Die Cohen-BrĂŒder erklĂ€ren, inwiefern ihre Fassung von True Grit anders als die von John Waynes Film ist:

„Einerseits ist das eine Frage des Blickwinkels. Das Buch ist komplett mit der Stimme des 14-jĂ€hrigen MĂ€dchens geschrieben. Dadurch kommen die GefĂŒhle anders zur Geltung. Ich denke, dass das Buch viel lustiger als der Films ist, darum haben sie meiner Meinung nach viel Humor im Hinblick auf die Situationen und auf ihre Stimme verloren. Außerdem ist das Ende im Buch anders als das im Film. Man sieht die Hauptfigur – das kleine MĂ€dchen – 25 Jahre spĂ€ter, als sie eine Erwachsene ist. Ein weiterer Unterschied ist zum Film – und vielleicht liegt das nur an der Zeit, in der der Film gemacht wurde – besteht darin, das es viel hĂ€rter und gewaltsamer zur Sache geht, als im Film gezeigt wird. Das ist der interessante Teil der Sache.“

Regisseur Ethan Cohen


Es sollten bald mehr Informationen zum Film True Grit verfĂŒgbar sein!
:)


Comments are closed.

Tweet