Werbung

The Beautiful and the Damned der Film

Die schöne Keira Knightley wird die Rolle der Zelda Sayre Fitzgerald im Film The Beautiful and the Damned (auf Deutsch: Die Schönen und die Verdammten), eine kommende Filmbiografie unter Regie von John Curran und nach dem Drehbuch von Hanna Weg, spielen. Der Film wird die Beziehung von Zelda zu ihrem Ehemann F. Scott Fitzgerald, der berĂŒhmte Autor, welcher auch Der große Gatsby geschrieben hat (vielleicht hast Du die letzte Filmadaptation von einem seiner kurzen Romane gesehen, Der seltsame Fall des Benjamin Button), zeigen.

Hier unten gibt es ein erstes Poster von The Beautiful and the Damned (von einem Fan gemacht?):

(Klicke zum VergrĂ¶ĂŸern auf das Poster)

Werbung

Inhalt:
„Die wahre Geschichte von Zelda Fitzgerald (und ihrem berĂŒhmten Mann Scott), von den Ikonen des Jazz- Zeitalters, die auf großem Fuß lebten, hoch gestiegen und sehr hart gefallen sind.“

Das Paar wurde als Inbegriff des Jazz- Zeitalters und der Goldenen Zwanziger Jahre angesehen: jung, reich, schön und dynamisch. Der Titel des Film kommt vom zweiten Roman F. Scott Fitzgeralds, in dem die Geschichte von einem Salonlöwen und mutmaßlichen Erben des Reichstums eines Industriemagnaten, seiner Beziehung zu seiner Frau Gloria, sein Dienst in der Armee und von seiner Alkoholsucht erzĂ€hlt wird. Naja, das Buch soll weitestgehend auf der Beziehung und Ehe von Fitzgerald mit seiner Frau Zelda Fitzgerald basieren. Von daher passt der Filmtitel sehr gut!

Gegen Ende des Romans weißt Fitzgerald sogar auf sich selbst duch einen Charakter hin, der Autor ist:

„Weißt Du, diese neuen Romane langweilen mich. Mein Gott! Überall wo ich hinkomme fragt mich ein albernes MĂ€dchen, ob ich ‚This Side of Paradise‘ gelesen habe. Sind unsere MĂ€dchen wirklich so? Wenn das stimmt, was ich nicht glaube, dann geht die nĂ€chste Generation vor die Hunde. Mich macht dieser ganze falsche Realismus krank.“

Aus The Beautiful and the Damned, von F. Scott Fitzgerald (frei ĂŒbersetzt)

Man kann nicht leugnen, dass diese KĂŒnstler ein kompliziertes Leben lieben… Naja, das gibt zumindest gutes Material fĂŒr Filme wie The Beautiful and the Damned!
;-P


Comments are closed.

Tweet