Werbung

Oblivion Film

OblivionDer Regisseur Joseph Kosinski ist ein besch├Ąftigter Mann und hat viele Projekte vor sich. Eines davon, der Film Oblivion, zieht er schon seit ein paar Jahren in Erw├Ągung. Der Film ist gerade in der Entwicklung und Joseph Kosinski hat sich mit Radical Publishing f├╝r einen illustrierten Roman basierend auf Oblivion zusammen getan. Der Roman wird auf der Comic Con pr├Ąsentiert und ich glaube, dass wir auch Einzelheiten zum Film erfahren werden.

Hier kannst Du einen ersten Blick auf den Graphic Novel Oblivion werfen:
(Klicke zum Vergr├Â├čern auf das Bild)
Oblivion FilmInhalt:
„Die Zivilisation auf der postapokalyptischen Erde lebt ├╝ber den Wolken und raubt illegal alte Artefakte von der verschmutzten und zerst├Ârten Oberfl├Ąche unter ihnen. Als aber ein junger R├Ąuber ein abgest├╝rztes Raumschiff – in dem eine h├╝bsche Frau ist – entdeckt, freut er sich ├╝ber seinen Fund auf dem Planeten. Er erkennt langsam, dass seine Entdeckung ihn auf eine Reise voller Romantik, Abenteuer und unvorstellbare Gefahr f├╝hren wird.“

Der Inhalt oben ist die neueste Version, die auf der Internetseite von Radical Publishing zu finden ist. Auf Amazon gab es aber eine l├Ąngere Inhaltsangabe (die jedoch wieder gel├Âscht wurde), wo man den Roman auch vorbestellen kann:

Inhalt:
„Die Erde, 2015. Die Odyssey reist zum Mars um eine erste Basisstation auf dem roten Planeten zu errichten und zu beziehen. Auf dem Weg dorthin wird die Reise des Schiffs durch das pl├Âtzliche Auftauchen eines gro├čen, wei├čen W├╝rfels gest├Ârt – und von der Besatzung der Odyssey hat man nie wieder etwas geh├Ârt. 30 Jahre sp├Ąter ist die Erde zu einer fast unkenntlichen, unwirklichen Wildnis geworden, wobei die ├ťberreste der menschlichen St├Ądte aus gro├čen, schwarzen Sandd├╝nen und bizarren Steinformationen heraus ragen. Der wei├če W├╝rfel, von einer lange ausgestorbenen au├čerirdischen Rasse, sollte m├Âgliche bewohnbare Welten finden und sie in passende Lebensr├Ąume f├╝r die Au├čerirdischen umwandeln, die nun nie mehr kommen werden. Jetzt ist er hoch oben in der Umlaufbahn des Planeten, beherrscht den Himmel und versucht den verursachten Schaden wieder zu beheben und die Erde mit Klonen der komat├Âsen Besatzung der Odyssey neu zu bev├Âlkern. Die einzigen Klone, die auf der Oberfl├Ąche zur├╝ckgelassen wurden, sind in den Wacht├╝rmen, die auf dem Planeten verstreut sind. Ein Mitglied der Besetzung in einem Wachturm, ein Klon namens Jak, sieht ein brennendes Objekt auf die Erde st├╝rzen. Es handelt sich dabei um eine Rettungskapsel mit Julia Kanan, welche die einzige ├ťberlebende der Odyssey ist, ehe diese vom W├╝rfel gefunden wurde, und eine Geliebte von Jaks Vergangenheit, als er noch kein Klon war. Aber als die Anf├╝hrer kommen und Julia zur├╝ckholen wollen, treibt Jaks genetische Erinnerung an seine Liebe f├╝r sie zu Entscheidungen, die er nie f├╝r m├Âglich gehalten h├Ątte – und die zu einem Desaster f├╝r beide f├╝hren k├Ânnen.“

Dieses fr├╝here Titelbild zu Oblivion scheint der Inhalt von oben zu best├Ątigen und wie k├Ânnen tats├Ąchlich diese Cube bzw. diesen W├╝rfel am Himmel sehen:

Ein paar Worte vom K├╝nstler Andree Wallin, der die Illustrationen f├╝r Oblivion gemacht hat:

Andree Wallin

„Ich lese gerade das neueste Konzept [von Oblivion] und es ist gro├čartig! Ich bin ja ein Fan von postapokalyptischen Geschichten und darum ist das genau mein Ding. Das ist eine Kreuzung zwischen all meinen Lieblingsfilmen und ich kann es kaum erwarten, dies endlich als Film auf der Leinwand sehen zu d├╝rfen.“

K├╝nstler Andree Wallin

Werbung

Der Graphic Novel erscheint am 16. November 2010. Hoffentlich wird der Film Oblivion dann auch bald produziert.
:)


Comments are closed.

Tweet