Werbung

Drachenzähmen Clip

Drachenzähmen leicht gemachtIch glaube, dass Dreamworks mit seinem 3D animierten Film Drachenzähmen leicht gemacht einen Kassenschlager gemacht hat. Der Film sieht aus, als wäre er nahezu die perfekte Mischung aus 3D Animation, Stimmenbesetzung, Inhalt und Humor. Du solltest Dich selbst durch diesen fantastischen Clip von How to Train Your Dragon überzeugen, der auf der IDF 2009 gezeigt, heimlich mitgefilmt und nun im Internet veröffentlicht wurde:


Inhalt:
„Vom Studio, dass schon Shrek, Madagascar und Kung Fu Panda gemacht hat, kommt jetzt der Film Drachenzähmen leicht gemacht, ein komödiantisches Abenteuer, das in der geheimnisvollen Welt der kräftigen Wikinger und der wilden Drachen spielt und auf dem Buch von Cressida Cowell basiert. Die Geschichte handelt von einem dürren, jugendlichen Wikinger namens Hiccup (Jay Baruchel), der auf der Insel Berk lebt, wo das Kämpfen gegen Drachen alltäglich ist. Sein kluger und unkonventioneller Humor kommt bei seinem Stamm und dessen Anführer, der auch Hiccups Vater ist, nicht besonders gut an. Als er zusammen mit anderen Jugendlichen beim Drachen- Training ist, erkennt er seine Gelegenheit, um zu beweisen, dass er das Zeug zum Kämpfer hat. Dann entdeckt er jedoch einen verletzten Drachen (mit dem er sich auch gleich anfreundet) und seine Welt wird auf den Kopf gestellt, was der Anlass für Hiccup dazu ist, sich zu beweisen, und zugleich die Gelegenheit, für den Stamm einen neuen Kurs einzuschlagen.“

Die Erschaffung solch lebendiger Charaktere in 3D ist keine einfache Aufgabe. Dreamworks musste hart arbeiten, um dies so hinzubekommen. Und Lincoln Wallen, Leiter von Forschung und Entwicklung bei Dreamworks, bestätigt, dass man dazu starke Computer braucht:

„Unsere Teams (Dreamwork und Intel) haben ein Jahr lang zusammen gearbeitet. Es war eine ziemliche enge Zusammenarbeit. Wir reden über Shrek’s Law, eine Kommunikationsmethode bei jedem neuen Shrek Film, um die benötigte Kraft zur Stillung unseres kreativen Appetits zu gewinnen. Es gab einen Drachen in Shrek 1, aber in unserem neuen Film sind Drachen die Hauptfiguren der Geschichte. In manchen Szenen gibt es gleichzeitig 1000 Drachen zu sehen. Unsere kreaviten Köpfe wollten sie zu den zentralen Figuren machen, die Gefühle zeigen und sich mit anderen Charakteren verbinden können. Die Komplexität der Animation ist erstaunlich. Wir haben das vierfache an Animationssteuerung gebraucht.“

Lincoln Wallen,
Leiter von Forschung und Entwicklung bei Dreamworks

Tausend Drachen gleichzeitig auf dem Bildschirm, und das Ganze noch in 3D: bei diesem Film Drachenzähmen leicht gemacht bin ich sicher mit dabei!
:)


Comments are closed.